Manches gewittert, vieles gefavt, einiges Unveröffentlicht: Die subjektive Liste der lesenswertesten Texte der Woche.

Das reale Dorf löst sich auf
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Das-reale-Dorf-loest-sich-auf/story/17547803/

Der Politologe Markus Freitag erforscht den sozialen Zusammenhalt der Schweiz. Sein Befund: Die Städte entdecken den Gemeinsinn, während die Dörfer anonymer werden.

Nach der Automatisierung
https://connected.tante.cc/2014/09/01/nach-der-automatisierung/

Aus gutem Grund bauen viele gesellschaftliche und politische Utopien auf einem Nukleus der Automatisierung auf. Wir müssen diese allerdings zu mindest so steuern, dass sie mehr als nur einer privilegierten Elite zugute kommt.

Schluss mit der Privatsphäre?
http://www.surveillance-studies.org/2014/09/essay-schluss-mit-der-privatsphaere/

Die Privatsphäre als Kollektivgut für mehr Autonomie.

Ich bin der Troll
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/hass-im-netz-ich-bin-der-troll-13139203.html

Die ersten Nachrichtenportale im Internet schließen ihre Leserkommentare, weil ihnen die Häme und der Hass dort auf die Nerven gehen. Wer sind die Leute, die das Internet vollschimpfen? Besuch bei einem Leserkommentierer, bei Uwe Ostertag.

Preventive digital self-defense?
https://tante.cc/2014/09/10/preventive-digital-self-defense/

The fight of a certain part of the digital culture vs. Google Glass and “the cyborgs” goes into another round: This time with the “Cyborg Unplug“.